english version

 

 deutsche Version

In diverser Literatur wird immer wieder behauptet, dass der Dr. Harich Gke viele Anwender von diversen Krankheitssymptomen befreit hat, angefangen von Fußpilz, Entzündungen, Infektionen, Durchfall, Grippe, div. chronischen Krankheiten, bis hin zur völligen Immunschwäche. Ist Grapefruitkernextrakt ein Arzneimittel ?

Ein ganz klares Nein. Arzneimittel sind immer zielgerichtet d.h. sie sind gegen ein Krankheitssymptom gerichtet. Schon allein deswegen ist GKE kein Arzneimittel. Denn GKE ist äußerst vielseitig und universell verwendbar. Im Grunde könnte man sagen, GKE ist ein natürliches, für Mensch und Tier ungiftiges, vielseitig verwendbares Mittel für Gesundheit, Haushalt und Garten. Die Möglichkeit der Anwendung ist unvorstellbar groß. Es gibt kaum einen Bereich, wo man den echten Grapefruitkernextrakt nicht einsetzen könnte.

Denn neben der oralen Verwendung, deren Unbedenklichkeit und Ungiftigkeit durch viele Tausende Anwender in Österreich und Deutschland mehr als nur bewiesen ist (jedoch seit 2009 oral nicht mehr erlaubt), ist GKE aufgrund seiner antimikrobischen Wirkung gegen parasitäre Mikroorganismen wie Pilze, Bakterien, Viren etc. genauso zur natürlichen Reinigung in verschiedenen Haushaltsbereichen geeignet, bzw. überall dort, wo man mit unerwünschten Mikroorganismen konfrontiert ist und auf den Einsatz „chemischer Keulen“ verzichten will. In den südamerikanischen Ländern wird Grapefruitkernextrakt im großen Stil zur natürlichen Desinfektion von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, Früchten und Obst bzw. zur Trinkwasseraufbereitung eingesetzt. In den USA ist der echte GKE bei Therapeuten sehr beliebt, während in vielen Krankenhäusern damit die Bettwäsche und die Toiletten auf ungiftige Weise von Mikroorganismen befreit werden. Man kann hier also keineswegs von einem Arzneimittel sprechen. Es ist wohl kaum anzunehmen, dass ich mit einem Arzeimittel mein Bad von unerwünschten Mikroorganismen befreien will.





















gesunden