hrvatska verzija

 

 english version

 

 deutsche Version

Keine chemischen Konservierungsmittel in Dr. Harichs GKE

Einige in diversen chemischen Laboratorien in Deutschland mit herkömmlichen Standardextraktionsverfahren hergestellte Extrakte zeigten keinerlei antimikrobielle Aktivität. Also schlußfolgerte man in diesen Laboratorien, dass die Hersteller dem Extrakt vermutlich chemische Konservierungsmittel beigefügt hätte, die für die antimikrobielle Wirkung von Dr. Harichs GKE verantwortlich wären.

Der ganzen Angelegenheit liegt ein tiefgreifender Irrtum zugrunde. In Unkenntnis der Forschungen von Dr. Harich und des von ihm entwickelten Extraktionsverfahrens, verwendete man in den Laboratorien in Deutschland für die Herstellung eines eigenen GKE ein gewöhnliches Standard - Extraktionsverfahren. Wie bereits unter der Frage "Was ist der echte GKE?" beantwortet, ist dieses Verfahren jedoch nicht geeignet, die antimikrobiell wirksamen Substanzen der Grapefruitkerne in ihrer Ganzheit zu extrahieren.

Hätte man sich in dieser Angelegenheit ein bischen näher über die Herstellung etc. erkundigt (was in Zeiten des Internets sicher kein so großes Problem sein kann), so wäre es wohl kaum zu diesem fatalen Irrtum gekommen. Denn wie hätte Dr. Harich wohl das Patent für einen "antimicrobal grapefruit extract" (US-Patent. 5,425,944) bzw. das damit verbundene von ihm entwickelte Extraktionsverfahren erhalten, wenn die antimikrobielle Wirkung dieses GKE durch antimikrobielle Konservierungsmittel zustande käme? Hätte man sich in den diversen europäischen Laboratorien ein bischen intensiver mit dem Thema bzw. mit dem Hersteller von Dr. Harichs GKE auseinander gesetzt, so wäre es nie zu diesem Irrtum gekommen.

Ein amerikanisches Forscherteam unter der Leitung von Dr. Harich arbeiteten viele Jahre an der Entwicklung eines Extraktionsverfahrens, um die wirksamen phenolen und polyphenolen Substanzen mit ihrer vollen antimikrobiellen Wirkung zu extrahieren. So entstand ein neuartiges, äußerst komplexes bio-technologisches Extraktionsverfahren, welches vom US-Patentamt nach einer 2 jährigen Untersuchungsperiode als Patent zugelassen wurde. Dieser Extrakt enthält genau jene aktiven antimikrobiellen und antioxidanten Stoffe, die auch den Grapefruitkern auf ganz natürliche Weise "antimikrobiell" machen.

Dieser "Irrtum" mit den angeblichen Konservierungsmitteln hat dem guten Ruf des echten GKE von Dr. Harich enorm geschadet. Nicht nur, dass selbst Konsumentenschutzvereine noch immer fest an diesen Irrtum glauben, bringen auch diverse EU-Anbieter von selbsthergestellten Extrakten den Original Extrakt von Dr. Harich in Misskredit, indem sie ihren antimikrobiell wirkungslosen Extrakt- als „frei von Konservierungsmitteln“ bewerben.

Der Extrakt wurde weltweit in den verschiedensten Laboratorien auf seine Giftigkeit und auf Konservierungsmittel untersucht. Eine Untersuchung des Dr. Harich GKE an der Middlesex Universität durch den auf Phytochemie spezialisierten Prof. Dr. John Wilkinson zeigte keine Spuren eines chemischen Mittels. In einer von der Lebensmitteluntersuchungsanstalt in Oslo durchgeführten Untersuchung wurden in Dr. Harichs GKE keine Konservierungsmittel gefunden. Der Untersuchungsleiter, Dr. Gjermund Vogt fügte hinzu, dass die Messmethode geeignet sei, Spuren von Konservierungsmitteln bis zu einer untersten Grenze von 100 ppm zu entdecken d.h. weniger als 0,1% der untersuchten Substanz. Angesichts dessen, dass in den deutschen Untersuchungen zwischen 7 - 21 % chemische Konservierungsmittel "entdeckt" wurden, kann hier wohl jeder Irrtum ausgeschlossen werden. Auch durch die von der TU Wien im Rahmen der Einfuhr durchgeführten Untersuchungen bzw. durch die mehrmaligen Kontrollen der österreichischen Lebensmittelbehörden wurde Dr. Harichs GKE in keinster Weise beanstandet. In Australien ist der Dr. Harichs GKE nach einer mehrjährigen Untersuchungsphase durch die Gesundheitsbehörde zur inneren und äusseren Anwendung für Mensch und Tier freigegeben worden; ebenso in den USA, Südafrika, Tunesien, Peru, England, Norwegen, Schweden, Polen und vielen anderen Ländern.

So beginnt die Angelegenheit mit einem Irrtum und endet in einem Irrtum. Denn Tatsache ist, dass im echten Grapefruitkernextrakt nach Dr. Harich keine chemischen Konservierungsmittel enthalten sind, aber im Gegensatz zu den nutzlosen „Imitaten“ enthält dieser die natürlichen antimikrobiellen „Konservierungsstoffe“ des Grapefruitkerns in ihrer wirksamsten Form.